Albritt nur mit Maultieren

Die zwei Tage Wanderreiten beim Albritt mit Maultieren waren super. Die Gruppe passte und auch der Regen brachte die Stimmung nicht ins Wanken . Die sechs Maultiere (Afra, Pablo, Elli, Mala, Nele und Bubble) liefen gut miteinander und trugen uns sicher zum Fladhof und wieder zurück. Die Landschaft und gerade das wechselnde Wetter machten den Ritt besonders. Schön war es!
Und wieder zeigte sich: Maultiere sind super Albritt nur mit Maultieren weiterlesen

Mittlere Alb zu Pferde mit Maultieren

Saisonstart Mittlere Alb zu Pferd mit Maultieren

Heute waren wir  beim Saisonstart von Mittlere Alb zu Pferde mit Maultieren also mit Afra, Bubble und Elli dabei.
Die Hinfahrt mit dem Hänger klappte prima. Bubble steigt ja ohne Probleme ein und nahm dann auf der Hinfahrt noch einen pferdischen Partner mit. Aber auch Afra und Elli stiegen flott in den Hänger (vor allem Elli war kaum zurückzuhalten 🙂 ).
Eins ist klar: die Maultiere sind echte Hingucker!
Irgendwie lustig auch immer und überall die gleiche Frage gestellt zu bekommen: wer ist Vater und wer ist Mutter noch mal? Mittlere Alb zu Pferde mit Maultieren weiterlesen

Burgenritt 2 Tage Wanderreiten- Teil2

2. Tag des Burgenritt
von Indelhausen zurück nach Mehrstetten

Gut ausgeruht sind die Tiere und Menschen am Morgen des zweiten Tages beim Burgenritt. Nach ausgiebigen Frühstück für die Menschen im Gasthof Hirsch in Indelhausen geht es zu den Tieren im Stall der Wanderreitstation Schwegler. Die Mulis haben bereits Heu und eine kleine Portion Kraftfutter von mir bekommen.
Jetzt wird geputzt und dann gemistet, während ich mit Ulrike von der Wanderreitstation das Auto mit dem Gepäck zurückfahre.

Das Satteln geht flott und das Picknick ist ja schon in den Satteltaschen verstaut. Bald machen wir uns auf den Weg. Das kleine Stück auf der Straße raus aus Indelhausen führen wir, dann wird aufgesessen.
Wir reiten im Lautertal bis zur Einmündung der Straße nach Münzdorf, denn am Burgenritt 2 Tage Wanderreiten- Teil2 weiterlesen

Burgenritt 2 Tage Wanderreiten- Teil1

Wanderritt nur mit Maultieren

Vor ein paar Jahren hätte ich mir nicht vorstellen können nur Maultiere und kein einziges Pferd auf einem Wanderritt dabei zu haben. Aber so ändern sich die Zeiten und beim Burgenritt am 24. und 25. März hatten wir 4 Maultierstuten dabei: Bubble als Führmuli, Nele, Elli und Afra.
Inzwischen kommen die Gäste meist mit dem Wunsch, ein Muli reiten zu dürfen zu mir. WiederholungstäterInnen wissen, was sie an den Tieren haben und Neulinge sind einfach neugierig 😉
Das freut mich natürlich und es hat auch gut geklappt mit den 4 Stuten. Burgenritt 2 Tage Wanderreiten- Teil1 weiterlesen

Brauchen meine Muli Decken?

Es ist kalt auf der Alb, ja sogar ziemlich ganz in ganz Deutschland ist es jetzt im Januar Winter. Und schon wimmelt es in den Foren, Zeitschriften und bei facebook von Fragen und Tipps zur richtigen Decken für das Pferd, Pony oder auch Muli. Da frag ich mich doch glatt: „Brauchen meine Muli Decken?“ Brauchen meine Muli Decken? weiterlesen

Die Maultiere auf der Alb im neuen Jahr

Quo vadis?

Wohin geht es mit den Maultieren im neuen Jahr, was gibt es neue, welche Pläne sollen 2017 verwirklicht werden?
Jetzt ist bereits der siebte Tag des neuen Jahres und immer noch kein neuer Blogbeitrag. 😮 Einfach zuviel los! Aber jetzt! Zum Ausgleich nun ein richtig langer Artikel 😉

Natürlich mache ich mir immer mal wieder Gedanken darüber, was ich mit den Maultieren erreichen will. Nicht nur zu Silvester, aber natürlich ist das ein guter Punkt, sich Gedanken zu machen. Endlich nehme ich mir auch die Zeit für diesen Blogartikel „Maultiere auf der Alb 2017“.

Bestandsaufnahme

Maultierherde in vielen Farben
Maultiere in vielen Farben sind in der Albmuli-Herde

Natürlich steht vor der Planung die Bestandsaufnahme, was die Tiere können und wo ich sie in meinem Betrieb einsetzen kann.
Eigentlich bin ich da schon ganz zufrieden, denn alle 14 Maultiere in meinem Wanderreitbetrieb lassen sich von mir und meist auch von anderen Menschen aufhalftern, anbinden, putzen und auch die Hufe auskratzen. Für Pferdeleute mag das wenig klingen, aber da ich einige scheue Tiere dabei habe, dies sich zum Teil zu Anfang nicht mal anfassen ließen, ist das schon mal eine gute Grundlage. Die Maultiere auf der Alb im neuen Jahr weiterlesen

Maultierosteopathie

Letzte Woche war Karsten Gemecker, der Pferdeosteopath, wieder  bei uns.
Am Ende der Saison ist es toll, wenn ein paar Tiere in den Genuß der Behandlung kommen können, und damit sich die Anfahrt von Karsten lohnt, habe ich gleich 3 Tiere zur Behandlung angemeldet.

Maultierosteopathie vom Pferdeosteopathen

Maultierosteopathie weiterlesen

Professor – ein Maultier lernt Vertrauen

Vertrauen ist eine ganz wichtige Komponente in der Zusammenarbeit mit den Maultieren. Professor ist ja schon ein paar Jahre bei mir. Er hat Glück gehabt, damals als er in Münsingen auf einer Weide mit Lamas stand und sich nur sehr schlecht fangen ließ. Glück, weil es Winterzeit war und ich Zeit hatte, ihn vertrauter mit mir zu machen. So konnte er zu mir und den anderen Mulis kommen.
Die Jahre gehen dahin und inzwischen ist er ein netter Kerl. Immer noch vorsichtig Menschen gegenüber, vor allem wenn er sie nicht kennt. Aber Professor – ein Maultier lernt Vertrauen weiterlesen

Zwischendurch-Training

Jetzt habe ich einen knappen Monat Verschnaufpause bis es wieder auf die Wanderritte geht. Da ist dann auch Zeit für Zwischendurch-Training mit den weniger erfahrenen Mulis. Die Einheiten sind kurz (nicht laänger als eine Viertelstunde), aber ich merke dann die Tage danach immer wie anhänglich die Maultiere dann sind 🙂 . Zwischendurch-Training weiterlesen

Pferde und Maultiere in 18 Jahren

Wieder steht der 18.te eines Monats im Jahr der Volljährigkeit meines Wanderreitbetriebes vor der Tür. Wie versprochen auch diesen Monat eine Aktion:

Ich hab mal zusammengesucht, welche Pferde und Maultiere schon zum Team gehörten.

Vielleicht kennst Du ja auch noch ein paar alte?!
Geprägt haben sie mich alle für den Umgng mit den Equiden und ich lerne immer wieder dazu.
Bei manchen bin ich mir nicht mehr ganz sicher, wie es mit den Jahreszahlen stimmt – 18 Jahre sind eine ganz schön lange Zeit!

35 Pferde und Mulis sind es. Inzwischen Pferde und Maultiere in 18 Jahren weiterlesen