Maultiere und Pferde

Pferde und Maultiere in 18 Jahren

Wieder steht der 18.te eines Monats im Jahr der Volljährigkeit meines Wanderreitbetriebes vor der Tür. Wie versprochen auch diesen Monat eine Aktion:

Ich hab mal zusammengesucht, welche Pferde und Maultiere schon zum Team gehörten.

Vielleicht kennst Du ja auch noch ein paar alte?!
Geprägt haben sie mich alle für den Umgng mit den Equiden und ich lerne immer wieder dazu.
Bei manchen bin ich mir nicht mehr ganz sicher, wie es mit den Jahreszahlen stimmt – 18 Jahre sind eine ganz schön lange Zeit!

35 Pferde und Mulis sind es. Inzwischen waren es mehr Mulis, nämlich 18 und 17 Pferde im Team.

01_SammyP 1981 – heute : SAMMY, der dickschädelige Haflinger * 1991Hat ganz vielen das Reiten beigebracht und mich super auf die Mulis vorbereitet!

Haflingerwallach Nick

P 1993 – 2007: NICK, das Alphatier (auch Haflinger) * 1992
Mit einem sehr großen Selbstbewußtsein ausgestattet, leider schon mit 15 gestorben.

03_GinaP 1997 – heute: GINA, die Shettymama * 1995
In der Ruhe liegt ihre Kraft. Auch auf ihr durften und dürfen viele reiten lernen.

DjangoP 1998 – 2001: DJANGO, ungestümer Haflinger-Warmblutmix * 1996
Den Dickkopf vom Haflinger, das Kaliber vom Warmblut und dann noch jugendliches Alter führten dazu, daß ich den Braunen an Privat verkaufte.

UntitledP 1998 – 2005: LEE, lackschwarzer BMW (Connemara)  * 1987
Er mußte erst lernen, daß er für seine Füße verantwortlich ist. Dann aber gern geritten worden. Ging dann wieder an seine Erstbesitzerin.

06_IgorP 1999 – heute: IGOR, sein Anfang an der Herdenchef  * 1992
Natürlich ist der Konik nur Chef, wenn ich nicht dabei bin 😉

MerenswallachP 1999 – 2009:  CAMI, Kraftpaket in schwarz (Merens) * 1989
Mein Unimog – die Lenkung mußte erst eingestellt werden 😉 .
Jetzt als Verlaßpferd in Privathand.

08_GeronimoP 2000 – 2009:  GERONIMO,  „Betriebsrat“ und bestes ohne-Sattel-Reitpferd * 1990
Bosniake mit unglaublich weichen Gängen, der sich aber weigerte in den Hänger zu gehen und mit dem ich dann gleich eine Wanderung von Hattenhofen nach Münsingen machte. Heute auch Familenpferd.

ShetlandponyP 2001 – heute: TIGRA, kleine wilde Shettyhummel * 2001
Inzwischen erfahrenes Kinderreitpferd und immer noch eine süße Maus mit starkem Willen. Tochter von GINA.

HaflingerwallachP 2002 – 2009: DENNIS, ein guter Schaffer und ein guter Vesperer   * 1989
Haflinger wie aus dem Bilderbuch. Mit 20 auch in neuen Job als Familenpferd

11_NavajoP 2003 – heute: NAVAJO, das Männerpferd in Lieblingsfarbe der Cowboys * 1992
Immer noch mit unterwegs und gern geritten.

TinkerwallachP 2003 – 2009: JACK, kleiner Tinker mit großem Herz * 1996
Der Clown bekam eine Ausbildung als Hund: Sitz, Platz und Fuß 😉
Bis zu seinem Tod 2016 in der Herde als Privatpferd.

PonystuteP 2004 – 2008: LEILA,  Ponystute mit viel Ausdruck
Wild, aber auch anhänglich, ausgebildet zum Schulpony und in Zeiten, in denen wenig Kinder kamen dann verkauft in Privathände.

 

 

13_waldemarP 2004 – 2008: WALDEMAR, eine Seele von Pony, Sohn von Leila * 2004
Einfach toll ein Fohlen großzuziehen, der dann einfach alles mitmacht.
Heute vor allem Kutschpony in einer Familie.

15_benP 2006 – 2008: BEN, kleiner gescheckter Spielkamerad für Waldemar * 2005
Eine Herausforderung den kleinen Kerl zu zähmen und mit Menschen vertraut zu machen. Heute auch ein Kutschpony in einer bunten Shettaherde 🙂

16_MichelP 2006 – heute: MICHEL, Bilderbuchhaflinger * 1997
Der vierte Haflinger im Bunde, verfressen, aber auch zuverlässig

17_LukasM 2007 – heute: LUKAS, das erste Muli im Team * 2003
Mein kleiner, schneller Sunnyboy in eseliger Verkleidung

20_BaijkaP 2008 – 2010: BAJKA, große schöne Braunschecktrakehnerin
Konnte anfangs auf der Stelle alle Gangarten gehen (vor allem beim Hufe beschlagen), wurde aber ein klasse Wanderreitpferd und ging dann wieder zurück an ihre Vorbesitzerinnen.

18_BettyM 2008 – 2010: BETTY, das Muli mit den schönsten Augen
„Fang mich und dann mach mit mir, was Du willst!“ Eine Herausforderung, sich das Vertrauen der kleinen Stute zu erarbeiten. Eine ganz besondere Stute!
Leider hab ich sie verkauft, weil ich gedacht habe, sie wäre bei einem Menschen besser aufgehoben als in meinem Betrieb. Leider wurde sie wwieterverkauft und weiterverkauft. Gerne hätte ich sie wieder zu mir geholt, aber ihre Spur hat sich verloren 🙁

19_AlfredM 2008 – 2016: ALFRED, hübsch-hässlich, aber eine Seele von Tier * ca. 1986
Das erste große Muli im Team. Keine wirkliche Schönheit und doch mit einer besonders vertrauenserweckenden Ausstrahlung.  Im letzten Jahr dann deutlich gealtert und an Pfingsten gestorben.

kIMG_3583 (2)M 2009 – heute: BUBBLE, Führmuliund große Zicke * 1997
Eindrucksvolle Tinkermulistute. Keine Liebe auf den ersten Blick, aber inzwischen meine Partnerin beim Führen der Wanderritte.

21_LeoM 2009 -2014: LEO, Haflingermuli mit Spielnachholbedarf * 2004
Der verspielte Wallach hat inzwischen auch seinen eigenen Menschen.

23_MerleM 2009 – heute: MERLE, Lebendig gewordenes Steiftiermuli * 2004
Ein gern unterschätztes Powerpaket und mein Messemuli!

24_ProfiM 2009 – heute: PROFESSOR TIM, schwarzer Intelligenzbolzen * 2001
Inzwischen ist der früher nicht fangbare Muli dankbar für Beschäftigung

25_PabloM 2010 – heute: PABLO, einfach ein Verlassmuli auch für Ängstliche * 1997
Der „feurige Spanier“ hat ein sanftes Gemüt und ist wichtiger Mitarbeiter

26_TiraM 2010 – heute: TIRA, mein LKW unter den Mulis * 1997
Eigentlich müsste sie „große Bärin“ heißen. Man sitzt nicht auf ihr, sondern in ihr.

27_ElliM 2010 – heute: ELLI, das Muli mit dem Schlafzimmerblick * 2003
Mit ihrem sanften Schmusen wickelt sie die Menschen um ihren „kleinen Finger“ und hat eine klare Vorstellung davon, wann es schneller oder verträumt gehen soll.

28_RosaM 2011 – heute: ROSALIE, Zicke in absoluter Sonderlackierung * 2004
Sie fällt natürlich jedem auf und ist inzwischen bei den Bodenkursen auch mit Fremden sehr handlich geworden.

29_PinocchioM 2011 – 2012: PINOCCHIO, müder Spanier mit bewegter Vergangenheit * ca. 1990?
Ein paar Monate durfte sich der schwarze Spanier noch am Herdenleben freuen, bevor es Zeit war, sich von der Erde zu verabschieden.

30_FerdinandM 2011 – heute: FERDINAND, ein dicker Brummer mit kurzen Beinen * 2004
Immer noch scheu, wenn man zu schnell auf ihn zugeht, aber mit großer Lust zur Mitarbeit, wenn er die Scheu überwunden hat.

31_MalaM 2012 – heute: MALA, große Freibergermulistute mit sanftem Gemüt * 1996
Absolut bequemer Trab und Galopp zeichnet die große Braune aus.

32_AfraM 2013 – heute: AFRA, klein, quadratisch, praktisch, gut * 1998
Viele denken sie wäre ein Norwegermuli, dabei steckt doch eine Waschechte Haflingerin in ihr.

33_DinkyM 2015- heute: DINKY, die jüngste der Herde und noch verspielt  * 2009
So langsam geht es ans arbeiten bei ihr, aber sie hat noch lauter Flausen im Kopf.

Weißes MaultierM 2016 – heute: JOHANN, ein Schimmelmuli, der fast als Pferd gehen könnte * 2000
Er scheint jetzt erst mal die Raufereien der Jugend nachzuholen und genießt die bunte Herde

35_NeleM 2016 – heute: NELE, liebe, kräftige, braune Hafimulistute * 2006
Schnell hat sie sich den Platz in den Herzen der ReiterInnen erobert und sammelt kräftig Erfahrungen auf den Wanderritten

Teampause
Ein Bild noch aus der Zeit von „Mit Pferden auf dem Weg“ Geronimo, Igor, Cami, Navajo, Dennis, Nick, Jack

Ich mag und mochte sie alle 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht von

Julia

Hallo, ich bin Julia und schreibe hier über meine Erlebnisse und Erfahrungen mit meinen Maultieren. Mehr über mich und was ich so mache, siehst Du auf meiner Seite unter https://albmuli.de/

2 Gedanken zu „Pferde und Maultiere in 18 Jahren“

  1. Unglaublich, wie viele Tiere du wieder an ihre ursprünglichen Besitzer zurückgegeben hast …
    Und das Foto von Afra ist ja genial 🙂
    Toller Beitrag mal wieder!

    1. Na ja zurück sind ja nur 2 Pferde, das ist bei 35 ja nicht viel.
      Aber ein großer Teil hat doch die meiste Zeit ihres Lebens schon bei mir verbracht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.